Badminton: Familie Leyhe stellt drei Stadtmeister

In Badmintonby Waldeckische Landeszeitung

TSV Korbach richtet schon zum 51. Mal die Titelkämpfe aus – Auch Schul-AGs dabei

So seh’n Sieger aus: Bei der Stadtmeisterschaft gewannen (v. links) Esma Turan, Matthias Voßhage, Bennit Schendel, Lucas Schaefer, Fiona Jackowski, Melissa Jakubovski, Jan Oliver Leyhe und Karl Henrik Leyhe. Fotos: Privat

Korbach – Es war kein „Familienpokal“. Es war die Stadtmeisterschaften im Badminton. Die 51. des TSV Korbach, mit 49 Spielern aus Sachsenberg, Usseln und Medebach sowie vom TSV und von zwei Grundschul-AGs in Korbach (Marker Breite und Berliner Schule). Aber es stach doch eine Familie hervor: die Leyhes. die drei Meistertitel holten.

Vater Dirk siegte bei den Erwachsenen, Jan Oliver in der Altersklasse U 11 und Karl Henrik in der U 13. Dabei brauchte Dirk allerdings drei Sätze im Endspiel gegen Christian Kugler. In der Altersklasse lag Matthias Voßhage, der auch die beiden Jüngeren knapp besiegte, vor Marc Ohlemann.

Das spannendste Endspiel lieferten sich in der U17 Lucas Schaefer und Denny Lenzer: Nachdem beide einen Satz gewonnen hatten, kam es zur Verlängerung im Entscheidungssatz, ehe Lucas hauchdünn 22:20 vorn lag. Bei den Jungen U11 waren alle drei so stark, dass sie zur nächsten Bezirksrangliste eingeladen werden: Jan Oliver Leyhe siegte vor Lennox Schaefer und Panagiotis Mera. Zur Rangliste soll auch die U13-Siegerin Esma Turan fahren, die vor Tuba Alam landete.

Klein waren die Felder in der U15. Bennit Schendel lag knapp vor Laurin Lange, Fiona Jackowski vor Sarah Sophia Schmid. Umkämpft waren die Matches der U17-Mädchen, ehe Melissa Jakubovski als Siegerin vor ihrer Schwester Vanessa feststand. In der U 19 siegte Edwin Kuschlak.

Beide Jakubovski-Schwestern sicherten sich dann auch das Doppel vor Ulün/Magda Kesper. Bei den Jungen lag diesmal Laurin mit Tom Klimek vor Bennit mit Diege Weiß.

Bei den Damen zeigten Katrin Kaletsch/NicoleThiem mehr Erfahrung gegen Anna Will und Marleen Morgenstern. Spannend wurde es wieder im Herrendoppel, in dem die beiden „Alten Herren“ Albrecht und Hans-Christoph Will munter bei den Jüngeren mitmischten, aber als Altersklassen-Sieger getrennt gewertet wurden. Die anderen vier Doppel machten es bis zum letzten Spiel spannend. Dann siegte Lucas Schaefer mit Vater Jörg vor Marc Fingerling/Mathias Bröhland und Andreas Job/Stephan Becker.

Im Mixed gab es erstaunliche Kombinationen: Der 12jährige Lasse spielte mit Tante Andrea Rohde und lag hinter Anna Will mit Vater Albrecht. Ganz vorn lagen Nicole Thiem und Frank Fuhrmann.  red

Quelle

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V. Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.

Beitrag teilen