Runter von der Couch: Projekt ruft zu mehr Bewegung auf

In Gesundheitssport, Jedermann-Sport von Waldeckische Landeszeitung

Ab sofort zwei Monate volles Programm in Korbach – Von Baseball über Fechten bis Fitness

Waldeck-Frankenberg. Es ist nach Auskunft des Sportkreis-Vorsitzenden Uwe Steuber eines der größten Bewegungsprojekte in Hessen: Am Mittwoch wurde in Korbach-Goldhausen die Aktion „Platzwechsel“ eröffnet.

Das Motto lautet: „Runter vom Sofa, rein in die Bewegung“. Bis Ende September werden in Korbach und im Ortsteil Goldhausen kostenlose Aktionen und Mitmachangebote auf die Beine gestellt, um die Menschen vor Ort zu mehr Bewegung zu motivieren (die WLZ berichtete).

Zielgruppe sind in erster Linie die 20- bis 40-Jährigen, wenngleich Matthias Schäfer vom Fachdienst Sport des Landkreises betonte, dass keiner, der nicht in diese Gruppe passe, weggeschickt werde und sich auch jetzt noch anmelden könne.

Die Angebote werden überwiegend vom TSV Korbach organisiert. Sie reichen von Badminton über Fechten und Baseball bis hin zu Fitness- und Familienaktionen. Nahezu täglich findet in den kommenden zwei Monaten etwas statt. „Wir haben bereits 120 Anmeldungen und hoffen, dass am Ende rund 300 Menschen an Platzwechsel teilnehmen werden“, sagte Mark König-Philipp bei der Eröffnung.

Diese fand in Goldhausen statt, weil dort im Zuge des Projekts der alte Trimm-Dich-Pfad am Eisenberg wiederbelebt wurde. Mitglieder der Trendsport-Sparte „Parkour“ des TSV Korbach und zwei Teams des Lebenshilfe-Werks Waldeck-Frankenberg probierten die neuen Geräte aus.

Bürgermeister Klaus Friedrich sagte mit Blick auf das Projekt: „Daran sieht man wieder, dass der Breitensport in Korbach gelebt wird.“ Steuber wies darauf hin, dass andere Sportkreise bereits Interesse signalisiert hätten, den „Platzwechsel“ bei ihnen stattfinden zu lassen. Schäfer zeigte sich erfreut darüber, dass die Bewegungsangebote für jeden zugänglich seien – egal wie fit man sei. „Auch Menschen mit Beeinträchtigungen sind herzlich eingeladen“, so Schäfer.

Anmeldungen sind noch möglich

„Platzwechsel“ ist ein bundesweites Kooperationsprojekt des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Team Gesundheit GmbH in Kommunen, bei dem Sportvereine, Krankenkassen und Kommunen gemeinsam die Bewegung fördern. Zugleich soll das Projekt dafür sorgen, dass der Ausbau bewegungsfreundlicher Strukturen in Gemeinden, Städten oder Stadtteilen vorangetrieben wird. Gefördert wird „Platzwechsel“ in Korbach durch die pronova BKK. Die Bewegungsangebote, die überwiegend in den frühen Abendstunden und am Wochenende stattfinden, laufen seit Anfang der Woche. Wer teilnehmen möchte, findet alle Infos und den Anmeldungspfad im Internet unter: PLATZWECHSEL.JETZT/KORBACH. Eine Anmeldung ist auch bei der pronova BKK in der Arolser Landstraße 23 in Korbach möglich. (dau)

Quelle

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V. Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.