Marion Tenbusch und Diana Richter vomTSV Korbach

Leichtathletik:
Tenbusch, Richter und Schilling siegen

In Abteilungen, Leichtathletik von Waldeckische Landeszeitung

Leichtathletik-Pfingstmeeting in Allendorf

Allendorf. Das Pfingstmeeting der LG Eder lockte 208 Teilnehmer aus 29 Vereinen nach Allendorf. Es wurde auch wieder die Kreismeisterschaft der beiden Leichtathletikkreise Waldeck und Frankenberg ausgetragen.

Im Kugelstoßen der Altersklasse M55 verbesserte Lokalmatador Robert Ingenbleek (LG Eder) seinen eigenen hessischen Rekord um 45 Zentimeter auf 14,75 Meter. „Das Krafttraining zahlt sich bereits aus. Bis zur deutschen Meisterschaft (29. Juni bis 1. Juli) sollten 15 Meter und eine Medaille drin sein“, sagte der Anwalt, der mit dieser Weite derzeit auf Rang drei der M55-Bundesbestenliste rangiert.

Die Leistungen im Sprint, Weitsprung und teilweise auch im Diskuswerfen wurden durch starken Wind beeinträchtigt. Oftmals wurde der Gegenwind mit 4,0 m/sec gemessen. Dennoch wurden einige deutsche Spitzenleistungen erzielt. Gut drauf war Hans-Jürgen Schomburg vom TSV Twiste. Im Diskuswerfen der M60 schleuderte der Wolfhager die Ein-Kilo-Scheibe 42,81 Meter weit und liegt damit im DLV auf Rang fünf.

Im Kugelstoßen der Altersklasse M80 (3 Kilo) wurden für Hermann Götte (TSV Twiste) achtbare 11,18 Meter gemessen.

Bei den Seniorinnen triumphierte der TSV Korbach: Die 48-jährige Tatjana Schilling laboriert derzeit noch an einer leichten Oberschenkelverletzung und absolvierte nur zwei Starts wobei ihre bei Gegenwind erzielten 5,14 Meter im Weitsprung hoch einzustufen sind. Für ihre Teamkolleginnen Diana Richter (W45) wurden 4,64 m gemessen und für Marion Tenbusch 4,43 m. Diana Richter siegte im Diskuswerfen mit 27,71 m, Marion Tenbusch im Hochsprung mit 1,30 m. (WH)

Alle Ergebnisse unter www.lgeder.de

About the Author

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V. Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.

Beitrag teilen