Turnen: Riege des TSV Korbach verpasst Podest knapp

In Turnen von Waldeckische Landeszeitung

Regionalentscheid hessische Mannschaftsfinals der Turnerinnen

Auch sportlich viel zu bieten. Die Turnriege des TSV Korbach (von links) Isabella Kuhn, Lisanne Schwalenstöcker, Melissa Merhof, Jule Beisenherz und Angeliki Agrelli fehlten drei Punkte um sich für das Mannschaftsfinale zu qualifizieren. © pr

Korbach – Es war ein Heimspiel für die Turnerinnen des TSV Korbach. Der Regionalentscheid für die hessischen Mannschaftsfinals fand in der Kreissporthalle statt und wurde vom Turngau Waldeck ausgerichtet.

Für den Auftritt vor eigenem Publikum hatten sich beide Korbacher Mannschaften qualifiziert. Sie hegten die Hoffnung und das sportliche Ziel, sich mit der Unterstützung der heimischen Zuschauer mindestens gegen die Hälfte der gegnerischen Teams durchzusetzen. Die Rivalinnen kamen von aus den Turngauen Oberlahn-Eder, Werra, Fulda-Eder, Nordhessen und Fulda-Werra-Rhön.

Ein Platz auf dem Podest wäre eine Belohnung für die gute Leistung der Korbacher Turnerinnen gewesen. Doch mit Rang vier und 175,25 Punkten verpassten Isabella Kuhn, Lisanne Schwalenstöcker, Melissa Merhof, Jule Beisenherz und Angeliki Agrelli das Treppchen knapp und damit auch die Qualifikation für das hessische Mannschaftsfinale im November. Die Riege von Eintracht Baunatal war um 3,05 Punkte besser.

Zwei  Korbacherinnen in den Top ten 

Die Siegermannschaft vom TSV Cappel turnte sich auf 186,65 Punkte, sieben Zähler mehr als der Zweite vom TV Hersfeld. Auf Rang fünf kam die zweite Korbacher Mannschaft mit Merle Kroppen, Jasmina Rinne, Francesca Gobbo, Lilli Beisenherz und Gloria Labedz. Sie erreichten 172,95 Punkte.

Beste Korbacher Turnerin war Lisanne Schwalenstöcker. Sie schaffte es nach ihren vier Übungen am Stufenbarren, Sprung, Boden und Balken aufs Treppchen. Ihre 60,75 Punkte hoben sie auf den dritten Platz. Nur die Cappelerin Giuliana Hoß (65,85) und Michelle Rübin (Eintracht Baunatal/62,75) waren besser als die Korbacherin. Mit Merle Kroppen auf Rang neun, kam eine zweite Korbacherin in die Top ten.

Der Turngau Waldeck zog ein positives Fazit dieser Veranstaltung. Der Vorstand bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern aus den Vereinen Bad Arolsen, Korbach, Rhoden, Marienhagen und Adorf und den Kamprichtern aus den beteiligten Turngauen.

Weitere Informationen sowie Fotos und Videos dieses Wettkampfes gibt es auf Facebook unter Turngau Waldeck oder auf instagram unter @tgwaldeck 

Quelle

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V. Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.

Beitrag teilen