Kurt Osterhold: 50 Jahre Sportabzeichen

In Allgemein, Sportabzeichenby Waldeckische Landeszeitung

KURT OSTERHOLD schaffte die Prüfung auch mit 90 Jahren

VON THORSTEN SPOHR

Kurt Osterhold mit seinen Sportabzeichen und der Urkunde, die er für seine letzte Prüfung mit 90 Jahren überreicht bekam. Foto: Artur Worobiow

Korbach – Kurt Osterhold ist ein Korbacher Original. Als Stadtführer gehört der 91-Jährige zum Stadtbild der Hansestadt. Osterhold hat aber auch im Sport seine Spuren hinterlassen: 40 Jahre lang war er beim TSV Korbach für das Sportabzeichen zuständig.

Dabei ging er mit gutem Beispiel voran: Der ehemalige Mitarbeiter im Controlling des Korbacher Continental Werks hat selber 47 Mal das Sportabzeichen in Gold abgelegt – das letzte Mal im Alter von 90 Jahren.

Durch seine Arbeit bei Continental kam Osterhold, der nach dem Krieg in Korbach Feldhandball spielte, auch zum Sportabzeichen. Vor gut 50 Jahren gab es bei dem Korbacher Unternehmen eine Aktion. „Sport hält jung hieß die. Da hat sich eine Gruppe von zehn bis zwölf Mitarbeitern gefunden, die beim TV Korbach das Sportabzeichen abgelegt hatten“, erinnert sich der rüstige Rentner zurück. Osterhold war einer von ihnen – und er sollte fast 50 Jahre dabei bleiben. „Als einziger von der damaligen Gruppe“, fügt er ein wenig stolz hinzu.

Dabei war er nicht nur Aktiver, sondern nahm auch als Prüfer zahlreiche Sportabzeichen ab. Erst vor zwei Jahren lief seine Prüflizenz aus. Wieviele Abzeichen er in dieser abgenommen hat? Eine genaue Zahl weiß er nicht. Aber eins ist klar: Es waren bestimmt mehr als 2000. „In 40 Jahren kommt da ganz schön was zusammen“, sagt der Korbacher.

Er selber hat 2018 das letzte Mal sein Sportabzeichen abgelegt. Dafür musste er in der Altersklasse M 90 7,5 Kilometer Walken, 30 Meter Laufen, eine zwei Kilogramm schweren Medizinball stoßen und Seilspringen. „Ich hatte mir ein Ziel gesetzt: Mit 90 Jahren wollte ich noch das Abzeichen ablegen und dann aufhören.“

Von der Sportabzeichenbewegung hält er viel. „Es ist etwas für jedermann. Es kann jeder ablegen, auch ohne Vereinsbindung. Man bleibt so in Bewegung.“

Den 91-Jährigen hat es auf jeden Fall in Bewegung gehalten. Noch heute erledigt Osterhold jeden Tag seine Besorgungen weitgehend zu Fuß, legt dabei bis zu zehn Kilometer zurück.

Quelle

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V. Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.

Beitrag teilen