Fechten: Deutschlandpokal

In Fechtenby Thorsten Gänz

Spannend bis zur letzten Sekunde Deutschlandpokal (Degen) TV Paderborn gegen TSV Korbach

Paderborn/Korbach – So spannend kann der Fechtsport sein. Am vergangenen Mittwoch ging es für die ersatzgeschwächte Mannschaft des TSV Korbach in Paderborn im Deutschlandpokal auf die Planche. Gefochten wird in Mannschaften bestehend aus je drei Fechter mit einem Ersatzmann.

Auf dem Bild von links nach rechts Thorsten Gänz, Thorsten Mehring, Timo Arend, Julian Köhler (TSV Korbach) Marius Röder, Clusen, Max Brinkhoff, Müller (Paderborn)

Nach den ersten beiden Gefechten von Julian Köhler und Thorsten Mehring und 4:10 Führung sah alles nach einer klaren Angelegenheit für die Hansestädter aus. Max Brinkoff vom TV Paderborn gelang es allerdings in seinem ersten Gefecht diesen Rückstand zu drehen und die Paderborner wieder mit 15:14 in Führung zu bringen. Im anschließenden Gefecht von Köhler stand es 18:20 und auch Thorsten Gänz schaffte es nur den Rückstand gegen Marius Röder zu halten und beendete sein Gefecht mit 21:23 und einer gelben Karte für den Korbacher Fechter wegen Passivität.

Im nächsten Gefecht von Thorsten Mehring zeigte sich wieder die aktuelle Stärke des stärksten Paderborners Max Brinkhoff der mit 30:24 die Paderborner in eine komfortable Ausgangssituation brachte. Thorsten Gänz konnte gegen Müller zwar wieder auf 31:34 aufholen und auch Julian Köhler konnte sich gegen Brinkhoff besser behaupten und so stand es vor dem letzten Gefecht 35:40 gegen die Korbacher.

Im letzten Gefecht ging traditionell Thorsten Mehring für die Korbacher auf die Planche und konnte seine Stärke gegen Marius Röder ausspielen und schnell aufholen. Beim Stand von 42:42 gelang dem Korbacher Trainer sogar der Führungstreffer. Ab dem Moment ging es hin und her, ehe beim Stand von 44:44 Marius Röder vom TV Paderborn das glückliche Ende für sich hatte und den Siegtreffer zum 45:44 setzte.

Der Deutschlandpokal ist die größte fechtsportliche Veranstaltung in Deutschland mit jährlich bis zu 400 teilnehmenden Mannschaften und rund als 1.400 Fechterinnen und Fechter auf den Planchen quer durch Deutschland. Erstmals ausgefochten wurde der Pokal 1982/83. Die Finalbegegnungen – damals nur im Florett – fanden in Hannover statt.

Wer selbst mal den Fechtsport ausprobieren möchte kann sich gerne unter fechten@tsv-korbach.de melden. Für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren und Späteinsteiger im Erwachsenenalter – Montags und Freitags ab 18.00 Uhr in der Turnhalle der Marker Breite.

Quelle

Thorsten Gänz

Raumausstattermeister/Inneneinrichter, verheiratet mit Christiane Gänz, Sohn: Paul Gänz, Abteilungsleiter der Fechtabteilung des TSV Korbach, Hobbys: Skifahren, Lesen, Confisserie

Beitrag teilen