Hallenkinderturnfest des Turngau Waldeck

In Turnenby Waldeckische Landeszeitung

90 Teilnehmer beim Hallenkinderturnfest in Rhoden

Korbachs Turnerinnen gehört zweimal das Podest allein

Rhoden – Nicht nur aufgrund der 90 Teilnehmer war das Hallenkinderturnfest ein Erfolg. Der Turngau Waldeck der rührige Gastgeber TV Germania Rhoden, Trainer, Kampfrichter und Teilnehmer blicken auf einen gelungenen Wettkampftag in der Schulsporthalle zurück.

Drübergekommen: Antonia Flamme vom TV Rhoden war eine von 90 Teilnehmern am Hallenkinderturnfest. Hier zeigt sie einen gekonnten Sprung über das Pferd.© Spitzkopf

Rhoden – Nicht nur aufgrund der 90 Teilnehmer war das Hallenkinderturnfest ein Erfolg. Der Turngau Waldeck der rührige Gastgeber TV Germania Rhoden, Trainer, Kampfrichter und Teilnehmer blicken auf einen gelungenen Wettkampftag in der Schulsporthalle zurück.

In diesem Jahr zeigten Aktive aus sechs Vereinen ihre erlernten Übungen an drei selbst gewählten Geräten. Zur Auswahl standen die Geräte Sprung, Boden, Balken und Reck.

Die Wettkampfklassen 1 bis 6 richteten sich vor allen an Neueinsteiger. Die Wettkampfklasse 6 wurde eigens für Jungen eingerichtet. In den Klassen 8 bis 10 starteten erfahrenere Turnerinnen, die bereits an den Gaumeisterschaften und dem Waldecker Turnpokal teilgenommen haben. 

Die unteren Klassen waren mit 44 Turnerinnen stärker besetzt als die Klassen 8 bis 10 (39). Die Beckmann-Brüder vom TV Marienhagen erweckten die Wettkampfklasse 7 der Jungen zum Leben. Philipp sicherte sich mit 36,90 Punkten vor seinem Bruder Karl (35,95) den ersten Platz.

Auch in der Wettkampfklasse 1 (Jahrgänge 2007 und älter) war Marienhagen vorn. Mit 36,90 Punkten siegte Chiara Schäl knapp vor Mannschaftskollegin Jane Beckmann (36,85) und Lynn Reitmaier vom VfL Adorf (35,80). In Klasse 2 (Jahrgänge 2008/ 2009) landeten Marisa Krause vom TSV Korbach und Amrei Lamm vom VfL Adorf punktgleich mit 38,40 Punkten auf Platz eins. Franka Hanebeck vom TV Rhoden erturnte 38,15 Punkte.

Die Beste in der WK 4 (Jahrgänge 2010/2011) war Amelie Seifert vom VfL Bad Arolsen mit 37,50 Punkten. Die Plätze zwei (Mira Wilke/36,60) und drei (Gesche Köster/36,30) gingen an den VfL Adorf.

Siege auch nach Rhoden und Adorf

Das Podium im Wettkampf 6 (Jahrgange 2012 und jünger) nahm der Ausrichter TV Germania Rhoden ein. Mit 33,55 Punkten ging der erste Platz an Hannah Galonska. Linn Sauerteig (32,70) folgte auf Platz zwei, dahinter lag Hannah von Detten (31,95).

In der Wettkampfklasse 8 (2007 und älter) freute sich nach 42,70 Punkten Klara Schlenger vom VfL Adorf über den Sieg. Auch Platz zwei (Alice Emde, 41,90 Punkte) ging an den VfL Adorf. Dritte wurde Isabell Brunner (TV Rhoden, 41,50).

Die Wettkampfklasse 9 mit den Jahrgängen 2008 bis 2010 war mit 21 Turnerinnen die am stärksten besetzte Wettkampfklasse. Der TSV Korbach besetzt gleich das gesamte Podium. Mit 41,25 Punkten siegte Milena Savorovskij gegen ihre Vereinskameradinnen Samanta Klaus (40,80) und Lana Amert (39,75).

Die Jahrgänge 2011 und jünger gingen in der Wettkampfklasse 10 an den Start. Auch dabei sicherte sich der TSV Korbach das gesamte Treppchen – Lea Zander setzte sich mit 38,80 Punkten knapp gegen ihre Vereinskameradinnen durch. Mit 38,45 Punkten war ihr Sophia Stephan dicht auf den Fersen, auf dem Bronzerang war Melina Merhof (37.30).  (red)

Turnkinder, Eltern und Trainer schlagen fast 4000 Purzelbäume

Das Hallenkinderturnfest richtet sich besonders an jüngere Turnerinnen und Turner sowie an Neueinsteiger. Es bietet die Chance, „Wettkampfluft“ zu schnuppern und das Erlernte des vorangegangenen Jahres darzubieten. Der Nachwuchs wird dabei teilweise zum ersten Mal von einem prüfenden Kampfgericht bewertet. Trotz der Aufregung war den „Kids“ die Konzentration während der Übungen und die Freude nach erfolgreicher Ausführung der Übungen anzusehen.

Die Wartezeit bis zur Siegerehrung wurde mit einer Aktion gefüllt, die der Deutsche Turnerbund ins Leben gerufen hat, um auf das Turnen aufmerksam zu machen. Dabei geht es darum, so viele Purzelbäume wie möglich zu machen, um mit allen gesammelten „einmal um die Welt zu purzeln“. Pro Purzelbaum werden zwei Meter gerechnet. Das Engagement in Rhoden war groß – alle Kinder, Eltern und Trainer sammelten gemeinsam 3908 Purzelbäume.  red

Quelle

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V. Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.

Beitrag teilen