Twirling

Korbacher Twirlingsportlerinnen überzeugen bei Nordhessenmeisterschaft

Balance-Akt: Twirlerin Larissa Neige zählte zu den Korbacherinnen, die in eigener Halle überzeugten.

Korbach – Groß war die Freude bei der Twirlingsportabteilung des TSV Korbach, der nach der langen coronabedingten Zwangspause endlich wieder ein Turnier ausrichten durfte. Bei der Nordhessenmeisterschaft in der Berufsschulhalle konnte die TSV-Verantwortlichen auch mit den überzeugenden Leistungen ihres Teams und dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden sein.

Viele der Korbacher Mädchen konnten an die Erfolge des ersten Turnieres vor vier Wochen, der Hessenmeisterschaft in Biskirchen, anknüpfen. In vielen Einzeldisziplinen gewannen TSV-Sportlerinnen Gold. Unter anderem siegte Lea Hülsmann im Solo und im Freestyle. Shayla Reisch im Artistic Mini.

Ein großer Erfolg für die Korbacherinnen war auch der Sieg in den beiden angebotenen Mannschaftsdisziplinen. So sicherte sich das „kleine“ Team mit Lilly Glanz, Elisa Rinne, Finnja Fröbig, Elis Repp und Carla Lopez die Goldmedaille. Das große Team mit Arina Haas, Lea Hülsmann, Larissa Neige, Johanna Niemann und Laura Hoos stand dem in nichts nach.

Lea Hülsmann verbuchte im Freestyle und im Solo Siege für den TSV Korbach

Als besonderen Erfolg verbuchen die Twirlerinnen auch, dass sich das große Team und nahezu alle in der Mannschaft aktiven Sportlerinnen mit Einzeltänzen für den European Cup im Juli in Spanien qualifizieren konnte. Obwohl viele Sportlerinnen zunächst gar nicht eingeplant hatten, an dem internationalen Turnier teilzunehmen, ist nun doch die Motivation umso höher, Korbach auf europäischer Bühne zu vertreten.

TSV-Abteilungsleiter Frieder Vogel freute sich sehr über die guten Ergebnisse der Korbacher Twirlerinnen und war stolz auf das tolle Team aus vielen fleißigen Helfern, ohne die ein reibungsloser Turnierablauf nicht möglich gewesen wäre.   red

So halten Sie sich auch zu Hause fit

Liegestütz an der Wand stärkt den Oberkörper.

Stellen Sie sich mit etwas mehr als einer Armlänge Abstand vor eine Wand. Platzieren Sie ihre Handflächen ein wenig weiter als schulterbreit voneinander entfernt, auf Schulterhöhe. Beugen Sie beide Arme, dabei neigt sich ihr Oberkörper nach vorne. Halten Sie den Rücken gerade und den Kopf in Verlängerung zur Wirbelsäule. Drücken Sie sich anschließend wieder von der Wand ab, ohne die Arme vollständig durchzustrecken.

Image
>0
Mitglieder
0
Abteilungen
0
Verein

Der TSV Korbach @ instagram