Ehrungen und Vorstandswahlen beim TSV Korbach

Andreas Boltner bleibt Vorsitzender

Korbach – „Es war eine harte Zeit“: So fasste Andreas Boltner, der alte und neue Vorsitzendes des TSV Korbach, die vergangenen drei Jahre zusammen, die corona-bedingt seit der letzten Jahreshauptversammlung vergangen waren. Deshalb gab es auch jede Menge Berichte, Ehrungen und Wahlen nachzuholen.

Boltner begrüßte die Mitglieder in der Stadthalle und zog Bilanz. Erst sei der Geschäftsführer ausgestiegen, der Vorstand war dezimiert, dazu die Auswirkungen durch Corona mit ständig wechselnden Vorgaben. Die Einnahmen seien ständig gesunken, das Sportzentrum sei längere Zeit geschlossen gewesen. So habe der Vorstand ständig Krisensitzungen abhalten müssen, um zu beraten, wie es weitergehen könne. Trotzdem sei man unbeschadet durch die Zeit gekommen, aktuell habe der Verein knapp 3100 Mitglieder.

Er dankte allen Abteilungen, auch Land, Kreis und Stadt für die Unterstützung. Leider hätten es zwei Abteilungen, Baseball und Jedermannsport, nicht durch die Krise geschafft. Er dankte den Abteilungsleitern, die aufgehört haben und hieß neue willkommen.

Im Sportzentrum habe es einen holprigen Start in Zeiten der Pandemie gegeben, aber dank Kostendisziplin und vielen Unterstützungen habe man alles überstanden. Neuer Leiter ist Sebastian Steuber, aktuell gebe es 250 Mitglieder. Boltner verwies auf die schriftlich vorliegenden Jahresberichte der Abteilungen. Einige hob er besonders hervor: Die Fußballabteilung habe das alte Vereinsheim „toll neu gestaltet“. Die Handballer, die Leichtathletikabteilung, Twirlingsportlerinnen und Fechter sowie Taekwondo-Kämpfer hätten nationale Erfolge eingefahren. Die Badmintonabteilung sei mit einem neuen Beratungsangebot am Start. Er dankte der Stadt und dem Kreis für die Bereitstellung von Hallenplätzen und bat, dass die auch zukünftig möglich sei.

→ weiterlesen

So halten Sie sich auch zu Hause fit

Liegestütz an der Wand stärkt den Oberkörper.

Stellen Sie sich mit etwas mehr als einer Armlänge Abstand vor eine Wand. Platzieren Sie ihre Handflächen ein wenig weiter als schulterbreit voneinander entfernt, auf Schulterhöhe. Beugen Sie beide Arme, dabei neigt sich ihr Oberkörper nach vorne. Halten Sie den Rücken gerade und den Kopf in Verlängerung zur Wirbelsäule. Drücken Sie sich anschließend wieder von der Wand ab, ohne die Arme vollständig durchzustrecken.

Image
>0
Mitglieder
0
Abteilungen
0
Verein

Der TSV Korbach @ instagram