Fechten: Traditionelles Nikolausturnier

In Abteilungen, Fechten von Thorsten Gänz

Korbach. Die Korbach Degen-Fechterinnen und Degen-Fechter haben am vergangenen Freitag, 8. Dezember 2017 beim alljährlichen Nikolausturnier die besten Fechter Waldeck-Frankenbergs ermittelt. Das Turnier liegt für die Korbacher Fechterinnen und Fechter zwar mitten in der Turniersaison, bildet aber traditionell den Abschluss des Vereinsjahres.

Auch in diesem Jahr nahmen wieder 25 aktive Fechterinnen und Fechter des TSV Korbachs und einige Gastefechter an dem Korbacher Fechtturnier teil.

In drei getrennten Vorrunden konnte sich Aktive, Junioren, A- und B-Jugendliche sowie Schüler untereinander jeder gegen jeden messen. Wer hier fünf Treffer setzen konnte, ging als Sieger von der Planche. Die so ermittelte Rangliste in den einzelnen Jahrgängen bestimmte die folgenden KO-Gefechte, die innerhalb der jeweiligen Altersgruppe ausgetragen wurden.
Hier mussten 10 Treffer erkämpft werden, um in die nächste Runde aufsteigen zu können. Die Verlierer schieden hier aus.

Das erste Finale am frühen Abend fochten die Bambinins. Hier setzte sich Maximilian mit 10:3 gegen Junes Thormeyer durch, der sich damit die Silbermedaille sicherte. Im Schülerjahrgang konnte sich Melina Kuffler die Goldmedaille sichern. Im Finale setzte sie sich gegen den Marienhagener Niels Nord mit 10:9 durch, der damit die Silbermedaille im Schülerjahrgang erhielt. Zwei dritte Plätze gingen an Jaron Thormeyer und Jayden Schefner.
Die B-Jugendlichen lieferten sich ein spannendes Gefecht um die Goldmedaille. Oliver Stracke aus Alraft konnte sich mit 10:9 gegen Melissa Ferchau durchsetzen und schaffte damit den Sprung auf das Siegerpodest. Bronze in der B-Jugend errang Laurin Winterberg aus Sachsenhausen.
Bei der A-Jugend gewann Paul Gänz und konnte damit die Goldmedaille entgegennehmen. Silber ging nach guter Leistung erstmalig an die Korbacherin Rahel Kor.
Die Fechter der Junioren kürten Kai Richter zum Sieger , Platz zwei ging hier an Annika Nord vor dem Drittplatzierten Sebastian Hocke. Nora Hentschel wurde vierte und Laura Köhler fünfte.
In der Altersklasse der Aktiven setzte sich wie im Vorjahr der Korbacher Trainer Thorsten Mehring gegen Julian Köhler durch. Thorsten Gänz errang die Bronzemedaille und Gatsfechter Jeremy Peel wurde Vierter.

Für einige der Fechterinnen und Fechter ist das Nikolausturnier die erste Möglichkeit unter „Turnierbedingungen“ zu fechten. Die Angehörigen und Familien konnten das Turniergeschehen hautnah verfolgen und bei Kaffee sowie verschiedenen Leckereien einen gemütlichen Abend verbringen.
Für alle gab es nach guter alter Tradition bei der Siegerehrung neben den errungenen Medaillen eine Urkunde und einen Schokoladen-Nikolaus.

Auch wenn teilweise äußerst ehrgeizig um den Vereinsmeister-Titel gefochten wurde, so steht doch immer der Spaß am Fechtsport im Vordergrund. Das dieser Spaß an der Sportart den Jugendlichen erhalten bleibt ist letztlich auch den Trainern Thorsten Mehring und Julian Köhler, sowie Gruppenleiter Thorsten Gänz zu verdanken. Die immer wieder die Schüler und Jugendlichen Freitags abends in der Marker Breite Sporthalle mit viel Spaß und Begeisterung im Training begleiten.
Nicht unerwähnt bleiben sollte an dieser Stelle auch Wolfgang Westmeier, der als gute Seele im Hintergrund den Fechtern mit Rat und Tat zur Seite steht und jeden Degen wieder turniertauglich macht.

Wer selbst den Fechtsport einmal ausprobieren möchte, ist herzlich eingeladen an einem Training der Sportler Montag oder Freitags in der Marker-Breite-Sporthalle in Korbach zwischen 18:00 Uhr bis 20:00 bzw. 22:00 Uhr -teilzunehmen. Besondere Voraussetzungen sind neben dem Spaß am Sport nicht erforderlich.

Quelle

Thorsten Gänz

Raumausstattermeister/Inneneinrichter, verheiratet mit Christine Gänz, Sohn: Paul Gänz (14), Abteilungsleiter der Fechtabteilung des TSV Korbach, Hobbys: Skifahren, Lesen, Confisserie

Beitrag teilen