Leichtathletik: Viele Nordhessen-Titel gehen nach Waldeck

In Leichtathletik von Waldeckische Landeszeitung

70 „Winterwerfer“ bei Meisterschaft in Twiste

Twiste – Reichlich Siege fuhren Waldecks „Techniker“ unter den Leichtathleten bei den regionalen Titelkämpfen der Werfer ein.

Bei frühlingshaften Temperaturen richtete der TSV 09 Twiste seine ersten Nordhessischen Meisterschaften aus.

Bei den Frauen hatte Ann-Kristin Gohmert vom TV Jahn Willingen das Diskuswerfen fest im Griff. Mit 40,24 m gewann sie mit 11 m Vorsprung vor Eva-Maria Zürker vom TSV Korbach.

Im Speerwerfen lag Vereinskameradin Diana Richter mit 29,86 m vorn. Den Wettkampf der Männer gewann Henrik Stöber aus Bad Sooden-Allendorf mit 40,27 Metern . Damit warf er nur zwei Meter weiter als der 30 Jahre ältere Robert Ingenbleek von der LG Eder. Im Speerwurf der Männer zeigte Patrick Behle vom TV Bergheim mit 52,97 Metern mal wieder, dass er die Nordhessen fest im Griff hat.

Cramer vor Langendorf

Die stärksten Jugendlichen kamen von der LAV Kassel. Jonathan Pflüger warf den Diskus 49,13 Meter weit, Ivan Korboukov den Speer 35,38 Meter.

Bei der weiblichen Jugend gab es im Diskusring das altbekannte Duell zwischen Isabel Cramer (Jahn Treysa) und Kim Zoe Langendorf vom TSV Twiste. Die Frankenbergin hatte mit 40,32 Metern die Nase vorn, die Lokalmatadorin kam auf 32,73 Meter. Das Speerwerfen in dieser Klasse gewann Lena Emde vom TSV Korbach mit 27,09 Metern. 

Pötzsch und Mogk Erste

Stark vertreten waren bei den U 18 Mädchen die heimischen Vereine. Louisa Pötzsch vom TSV Korbach warf den Diskus mit 26,92 Metern am weitesten. Sarah Mogk vom TV Friedrichstein hatte beim Speerwurf mit 34,99 Metern die Nase ganz knapp vor Elena Pflüger vom LAV Kassel (34,39).

Keine Konkurrenz hatten bei Schülern M 15 Henning Schaumburg vom TSV Twiste und Matteo Syring vom TV Friedrichstein. Der Twister freute sich über persönliche Bestweite von 29,96 Meter, der Wildunger warf den Speer 41,76 Meter weit. Der Sieg im Diskuswurf ging an Emma Scholl vom TSV Frankenberg mit 31,21 Metern.

Aus Melsungen angereist war der Spitzenwerfer im Diskuswurf, der 14-jährige Luis Andre, der mit 47,96 Metern seine Qualität wieder unter Beweis stellte. Im Speerwurf dieser Altersklasse siegte Yaffily Trawalley vom TV Friedrichstein mit 30,27 Metern. 

Bei den 14-jährigen Mädchen lag Fabia Schendel vom TSV Korbach mit 21,16 Metern im Diskuswurf ganz vorne, im Speerwurf Mila Stremme vom TV Jahn Willingen (17,27 m).

Nordhessischer Meister in der Altersklasse M 13 wurde im Diskuswurf Tom Hundertmark vom TSV Twiste (32,83 m). Der weiteste Diskuswurf in der W 13 gelang Nina Linden vom TV Jahn Willingen mit 24,15 Metern.

Alleinunterhalter im Diskuswurf der Schüler M 12 war Siegfried Tiago vom TSV Frankenberg mit 16,30 Metern. Das Diskuswerfen in dieser Klasse gewann Melvin Zülch vom TV Friedrichstein mit 22,88 Metern.

Fest im Griff hatte der TSV Frankenberg das Geschehen bei den zwölfjährigen Mädchen: Anna Lena Behle (21,23 m) gewann mit dem Diskus vor Vereinskameradin Joanne Cramer (17,58 m). Die gleiche Reihenfolge zeigte sich auch beim Speerwurf. Anna Lena kam auf 21,23, Joanne auf 15,62 Meter. (red)

Quelle

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V. Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.

Beitrag teilen