Twirling: 10 Goldmedaillen für den TSV

In Twirlingby Waldeckische Landeszeitung

Korbacher überzeugen bei Hessen-Turnieren

Und alle kamen mit Medaille(n) nach Hause: Die erfolgreichen Twirling-Sportler des TSV Korbach bei der Hessenmeisterschaft und dem Hessencup. Foto: pr

BISKIRCHEN/KORBACH – So stellt man sich den Einstand ins neue Jahr vor: Mit reichlich Medaillen sind die Twirling-Sportlerinnen des TSV Korbach von den landesweiten Titelkämpfen in Biskirchen zurückgekehrt, deren Gastgeber sie im vergangenen Jahr selbst waren. Mehr als 40 Aktive waren auch diesmal am Start – die meisten landeten ganz weit vorne.

Acht Podestplatzierungen sprangen für die älteren Athletinnen bei der Hessenmeisterschaft heraus. Wobei gleich dreimal ganz laut gejubelt wurde: Jennifer Markvart holte sich Gold in der Disziplin Freestyle, und auch Larissa Neige und Madleen Bielig setzten sich an die Spitze, sie gewannen in der Disziplin Duo. Den dritten Korbacher Sieg holte sich das TSV-Team.

Beim Hessen-Cup, der immer parallel an gleicher Stelle ausgerichtet wird und den Landesvergleich der Nachwuchs-Twirler bildet, gab es gleich 15 Mal Edelmetall für den TSV Korbach, der sich allein sieben Mal über Gold freute.

Liv Bökemeier, Foto: pr

Zum Beispiel hatte Liv Bökemeier Grund zum Anstoßen – sie gewann im Einzel in der Disziplin Artistic Twirl ebenso Gold wie gemeinsam mit Duopartnerin Rosalie Vogel im Artistic Pair Junior. In einem Starterfeld von 20 Sportlerinnen behauptete sich Diana Marzin sehr gut – keine einzige Konkurrentin konnte die Korbacherin bezwingen. TSV-Sieg Nummer fünf ging auf das Konto des Teams „Funkelsterne“.

Ein wenig aus Korbacher Sicht: Eine Reihe talentierter Twirlerinnen wurden in Biskirchen zwar Erster, hatten aber nicht die Möglichkeit, ihr Können gegen Konkurrenz zu beweisen, da sie in ihrer Klasse bzw. Disziplin die einzigen Starter waren.

Nach dieser medaillenreichen Landesmeisterschaft blicken die hochzufriedenen TSV-Trainerinnen ebenso wie die Sportlerinnen optimistisch und motiviert nach vorn. In zehn Tagen steht das nächste Turnier an, wenn in Villingen die offenen baden-württembergischen Meisterschaften ausgetragen werden.

Saison-Highlight soll aus Korbacher Sicht der European Cup im Juli werden. Aufgrund ihrer guten Form liebäugeln einige TSVlerinnen mit der Qualifikation für das internationale Turnier, das in Spanien stattfindet.  red/schä

Quelle

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V. Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.

Beitrag teilen