Fechten mit modernster Technik

In Abteilungen, Fechten von Thorsten Gänz

Jungtrainer Kai Richter

Am vergangenen Freitag im Training der Korbacher Fechter wurde das neue Trainingsgerät aus dem Hause Favero in Betrieb genommen. Die aktuell große Gruppe der Fechter des TSV Korbachs haben die Stichplatte auf Herz und Nieren geprüft und ausprobiert. Das programmierbare Stoßkissen kann demnächst sowohl im Anfängertraining für die Reaktionsschulung und Treffergenauigkeit eingesetzt werden, sowie im fortgeschrittenen Bereichen für die Schulung komplexer Angriffssituationen. Die EFT-1 hat 5 Zielscheiben; in der Mitte jeder Zielscheibe leuchtet ein rotes Licht auf, wenn sie getroffen werden muss, und ein grünes Licht, wenn sie getroffen wurde. Die Anschaffung wurde aufgrund der hohen Spendenbereitschaft der Mitglieder der Fechtabteilung und Ihrer Angehörigen beim Nikolausfechten möglich.

Selber testen bem Hessentag

v.l. Niels Nord und Luca Langendorf

Beim Hessentag kann jeder Interessierte das Florett oder den Degen selbst in die Hand nehmen und im Sport und Jugenddorf die neue Stichplatte am Stand der Fechter des TSV Korbach selbst ausprobieren. Neben den 10 Tagen des Hessentages finden im Rahmen des Projekt Platzwechsel im Spätsommer/Herbst Viertägige Workshops für Erwachsene statt. Hier wird das neue Stoßkissen ebenfalls zum Einsatz kommen.

Die Korbacher Fechter trainieren Montags und Freitags von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Turnhalle der Marker Breite in Korbach. Auch an diesen Abend sind Interessierte von 9 bis 99 Jahren herzlich willkommen.

Quelle

Thorsten Gänz

Raumausstattermeister/Inneneinrichter, verheiratet mit Christine Gänz, Sohn: Paul Gänz (14), Abteilungsleiter der Fechtabteilung des TSV Korbach, Hobbys: Skifahren, Lesen, Confisserie

Beitrag teilen