Handball: C-Mädchen haben knapp die Nase vorn

In Abteilungen, Handball von Waldeckische Landeszeitung

Korbach. Langes Wochenende ohne Niederlage für die weibliche C-Jugend des TSV Korbach. Nachdem der Handballnachwuchs in der Oberliga am Sonntag ein 20:20 gegen Wettenberg erzielt hatte, stand am Feiertag ein Auswärtssieg zu Buche.

KSG Bieber – TSV Korbach 20:22 (10:10)

Die Gäste erwischten den besseren Start und lagen in der 11. Minute mit 4:1 in Führung. Dem TSV gelang es aber nicht, sich weiter abzusetzen und die Gastgeberinnen kamen immer wieder über die erste und zweite Welle zum Erfolg. Im Korbacher Angriff entschied Kim Hering die Eins-gegen-Eins-Duelle für sich und erzielte dadurch wichtige Tore. So hielt der TSV nach den ersten 25 Minuten zumindest ein Remis.

Während der Halbzeitpause sprachen Korbachs Trainer das Rückzugsverhalten an, denn es dauerte bis dato zu lange, bis sich die TSV-„Mädels“ in der Abwehr formiert hatten. In der anfangs ausgeglichenen zweiten Halbzeit verbesserten die Gäste diese Rückzugsphase deutlich und schenkte dadurch Bieber keine einfachen Tore mehr. Zudem war die nötige Aggressivität vorhanden.

Während in der Abwehr Svenja Jäger überzeugte, drehte im Angriff Emilie Pok auf. Sie erzielte wichtige Tore aus dem Rückraum, die zum Auswärtssieg beitrugen.

Tore für Korbach

Hering 5, Pok 4, Reese 3, Happe 3, Jäger 2, Berger 2, Lefringhausen 1, Louisa Rest 1, Sophia Rest 1

Quelle

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V.
Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.

Beitrag teilen