Sportzentrum ist eröffnet

In Sportzentrum von Waldeckische Landeszeitung

Nach der Schlüsselübergabe folgt der Tag der offenen Tür

Neues Sportzentrum des TSV Korbach eröffnet. Schlüsselübergabe vom Architekten und Generalunternehmer an die Vereinsleitung: Uwe Steuber, Gunnar Dötter, Herbert Kuhaupt und Andreas Boltner (v.l.). Foto: Hans Peter Osterhold

VON HANS PETER OSTERHOLD

Korbach – Mit der symbolischen Schlüsselübergabe von Dr. Michael Pielert (Baufirma Fisseler) und Architekt Gunnar Dötter an den Vorsitzenden des TSV Korbach, Andreas Boltner, wurde das neue Herbert-Kuhaupt-Sportzentrum am vergangenen Freitag offiziell eröffnet.

„Ein herausragendes Ereignis für den Verein“, befand der Vorsitzende in seiner Begrüßung. Vor ziemlich genau einem Jahr war der erste Spatenstich, und trotz zwischenzeitlicher Konzeptänderung war es zügig voran gegangen.

Der Dank des Vereins dafür galt dem Architekten und den ausführenden Firmen, die Hand in Hand gearbeitet hätten. Sponsor und Namensgeber Herbert Kuhaupt war gerührt bei seinem Grußwort. Er sieht in dem Zentrum die Möglichkeiten gegeben, Menschen zusammenzuführen und zum Mitmachen einzuladen. Sein persönliches Anliegen sei es gewesen, „etwas zurückzugeben vom eigenen Glück, das mich 93 Jahre begleitet hat.“ Er empfahl dem Sportbetrieb das Motto: „Von der Fairness zur Fitness.“

Bürgermeister Klaus Friedrich sieht in dem Zentrum einen Beleg für die Leistungsfähigkeit des heimischen Handwerks. Der Verein habe sich im Engagement rund um das Sportzentrum wieder neu entdeckt. Der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese findet, das Objekt sei „die richtige Antwort auf den Zeitgeist“, der durch Individualisierung und extensive Nutzung elektronischer Medien geprägt sei. „Ein Leuchtturmprojekt mit Strahlkraft für den Landkreis.“

Für den Geschäftsführer des TSV, Uwe Steuber, ist das Zentrum die Erfüllung eines Traums. Zehn Jahre lang habe man im TSV davon geträumt, ein solches Sportzentrum zu erhalten. Die gute Zusammenarbeit mit der Stadt, die konstruktive Vereinsarbeit und nicht zuletzt die riesige Spende von Herbert Kuhaupt hätten dann die Umsetzung ermöglicht. Sein Dank ging an die Stadt Korbach, den Landkreis und das Land Hessen für die Unterstützung.

Die neu gegründete Abteilung Sport und Fitness habe neuen Schwung in den Verein gebracht, gut 100 Mitglieder habe diese bereits – und es sei noch Luft für mehr. Er dankte auch den heimischen Unternehmen, die unter anderem Theke, Möblierung und Wasserbar finanziert haben.

Beim Tag der offenen Tür zeigten die Cheerleader viel Bewegung. Foto: Hans Peter Osterhold

Am Samstag folgte der Tag der offenen Tür im und rund um das Sportzentrum. Viele nutzten die Gelegenheit, sich beim Trainerteam über die Angebote und Trainingsmethoden zu informieren, beziehungsweise diese gleich auszuprobieren. Vielfältige Sportangebote des TSV wurden auf dem Hauergelände präsentiert. Zahlreiche Mitmachangebote waren im Angebot: Taekwondo, Boxen, Fechten oder Baseball. Die Tanzabteilung bot Mitmach-Workshops im Kursraum an. Die Handballer hatten eine riesige Dartscheibe aufgebaut, auf die man mit dem Handball werfen konnte. Die Baseballer hatten eine Anlage vorbereitet, auf der sie die Sportart vorstellten und auf der sich jeder im Schlagen versuchen konnte. Auch die Cheerleader waren im Einsatz, zeigten Bewegung und Akrobatik. Ab dem heutigen Montag nimmt das Sportzentrum den offiziellen Betrieb auf.

Quelle

Waldeckische Landeszeitung

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV 1850/09 Korbach e. V. Sportredaktion: Gerhard Menkel (Leiter), Manfred Niemeier, Werner Spitzkopf, Jürgen Heide, Reinhard Schmidt und Dirk Schäfer.

Beitrag teilen